Startseite » Ausbildung »

Grafische Strukturen

Gesellenstücke: Preisträger und Belobigungen zur Guten Form NRW 2021
Grafische Strukturen

Mehrere Gesellenstücke im Landeswettbewerb Gute Form NRW folgen dem Gestaltungsimpuls, Flächen und Volumen durch grafische Strukturen und reduzierte Dimensionen aufzulösen.

Es bewegt sich etwas bei den Gesellenstücken in NRW und zwar nicht nur an der Oberfläche: Den ersten Preis im Landeswettbewerb Gute Form NRW 2021 hat Alexander Jungbluth für sein Bücherregal erhalten, dessen beweglicher Korpus aus Sperrholz sich durch als Bücher stilisierte Schubkastengehäuse stabilisiert. Eine geradezu asketische Reduktion zeigt ein weiteres Stück der Tischlerei Reichenberg-Weiss: Eric Kraft geht mit dem Werkstoff HPL Richlite bis an die Untergrenze der Materialstärke. Die grafische Struktur ist mit elastischer Schnur bespannt, es gibt in diesem Sinne keine Front. Der gestalterische Ansatz dieser Arbeit geht weit über ein Gesellenstück hinaus. Die Jury hat eine Würdigung in Form der Belobigung ausgesprochen und will damit andeuten, dass sich dieses Stück dem Vergleich entzieht – sicherlich eine streitbare Entscheidung. Die künstlerisch anmutende Arbeit von Franca Hahn wurde mit dem zweiten Preis bedacht: Aquarellpapier und selbst gefertigtes Kunstfurnier begleiten in grafischer und haptischer Qualität die diskrete, weil unsichtbare Inszenierung eines wertvollen Gegenstandes. Den dritten Preis hat Luisa Kiel für ihr Sideboard erhalten: Traditionelle Handwerklichkeit des Gestells und im Inneren des Möbels als Kerbschnitzarbeit verbindet sie mit einer mutig dekorativ gestalteten Front. Kontrastreich greift Paul Theodor Bolzen das Thema des Holzstapels auf und abstrahiert ihn in eine geometrische Ästhetik. Lea Franziska Bersch hat aus Beobachtungen in der Natur die Idee entwickelt, einen Korpuswürfel in eine filigrane tragende Struktur einzufügen, die sich je nach Perspektive in die Stollen bündelt oder in die Seiten auffächert. Das Experiment ist gelungen und birgt noch weiteres Potenzial! Diese beiden Arbeiten erhielten jeweils eine Belobigung.


dds-Redakteur Johannes Niestrath war als Jurymitglied in Essen vor Ort. Die Gesellinnen und Gesellen aus NRW haben einmal mehr ihre hohe Kreativität, Mut zum Experiment und Freude am Handwerk unter Beweis gestellt!


Steckbrief

Die Ausstellung zur Guten Form NRW wurde im November 2021 im Rahmen der Verbrauchermesse Mode Heim Handwerk auf dem Grugagelände in Essen gezeigt. Hans Christoph Bittner von Tischler NRW, Judith Reitz, Gritt Bartels, Benjamin Krause und Johannes Niestrath bildeten die Jury. Alle ausgestellten Gesellenstücke online:

www.tischler.nrw/dgf-2021

Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 11
Aktuelle Ausgabe
011/2021
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »