Startseite » Ausbildung » Gesellenstücke »

Gute Form Bayern 2020: Erlesene Kammerspiele

Gesellenstücke der Guten Form in Bayern 2020
Erlesene Kammerspiele

Der Landeswettbewerb Gute Form in Bayern 2020 ist im Mai 2021 an den Schulen für Holz und Gestaltung Garmisch-Partenkirchen juriert worden. Für die begrenzte Ausstellung wurden in einer digitalen Vorjury insgesamt 13 Gesellenstücke nominiert.

Die grosse Bühne der Gesellenstücke auf der Messe Heim und Handwerk musste im vergangenen Jahr Corona-bedingt ausfallen. Mit den Schulen für Holz und Gestaltung Garmisch-Partenkirchen hat der Fachverband Schreinerhandwerk eine charmante Lösung in kleinerem Rahmen gefunden: Es wurden in einer Vorjury 13 Gesellenstücke für eine begrenzte Ausstellung nominiert, unter denen die Juroren dann vor Ort zwei Preisträger bestimmt haben, die Bayern beim Bundeswettbewerb Gute Form 2021 vertreten. Für drei weitere bemerkenswerte Gesellenstücke sind Belobigungen ausgesprochen worden.

Wie gewohnt glänzten viele bayerische Innungssieger durch eine ausgeprägte handwerkliche Ästhetik. Der Ausstellungsort konnte dafür nicht passender gewählt werden: Die Schulen für Holz und Gestaltung bieten ein schöpferisches Umfeld, welches seinen Anspruch und seine Möglichkeiten bereits im Namen trägt. So ist es nicht ganz verwunderlich, dass Timo Bee als ehemaliger Schüler mit seiner archaischen Truhe zu den Preisträgern der Guten Form zählt, auf gleicher Stufe mit Paul Marquard, der bei Firma Holzrausch ausgebildet wurde und ebenfalls ein Gesellenstück in wunderbarer handwerklicher Ästhetik vorgelegt hat. Belobigt wurde das Gesellenstück von Paul Prendke, ausgebildet bei Gerhard Huber in Kissing sowie die Stücke von Ludwig Brand, design.s – Richard Stanzel in Freising-Pulling und Maximilian Finsterwald von Schreinerei Josef Bichler in Schonstett. Während sich die beiden Preisträger ganz auf die Verarbeitung von Massivholz fokussiert haben, zeigen diese Stücke auch virtuose Metallbearbeitung: bei Ludwig Brand und Maximilian Finsterwald an den Gestellen und bei Paul Prendke zusätzlich in der Entwicklung des Schubkastenbeschlags und der profilierten Schiede der mit Klappen versehenen Stifteablage. –JN


dds-Redakteur Johannes Niestrath war an der Vorauswahl der Stücke beteiligt und vor Ort an den Schulen für Holz und Gestaltung in der Jury. Es war eine Freude, diese hervorragenden Gesellenstücke live zu betrachten!


Steckbrief

Die Gute Form Bayern war im Mai 2021 an den Schulen für Holz und Gestaltung Garmisch-Partenkirchen mit einer Auswahl von 13 Gesellenstücken zu Gast, die zuvor in einer digitalen Vorjury nominiert wurden. Grund dafür war, dass der Wettbewerb im Herbst 2020 nicht wie gewohnt zur Messe Heim und Handwerk stattfinden konnte.
www.schreiner.de


Mehr Gesellenstücke….

Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 10
Aktuelle Ausgabe
010/2021
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »