Startseite » Ausbildung » dds-Preis der Arthur Francke’schen Stiftung »

Nachgefragt

dds-Preis der Arthur Francke’schen Stiftung
Nachgefragt

Nach dem Startschuss zum dds-Preis der Arthur Francke’schen Stiftung 2015 haben wir die Vorjahresgewinner gefragt, wie es ihnen inzwischen ergangen ist und welche Pläne sie für die Zukunft verfolgen. Soviel vorab: Das Preisgeld ist gut investiert worden …

Die Statements unserer Vorjahresgewinner zeigen: der dds-Preis der Arthur Francke’schen Stiftung hat den talentierten Nachwuchskräften ordentlich Rückenwind für ihren weiteren Weg gegeben! Auch 2015 stellt die Stiftung 10000 Euro zur Verfügung, um Tischler und Schreiner bis zum Alter von 25 Jahren zu fördern. Neu ist, dass der Preis in drei verschiedenen Kategorien vergeben wird: Azubis bewerben sich in der Kategorie »Newcomer«, die Handwerker mit abgeschlossener Erstausbildung (z. B. Gesellen und Meisterschüler) in der Kategorie »Professional« und Kandidaten mit einer bereits abgeschlossenen weiterführenden Ausbildung (z. B. Meister, Gestalter, Techniker) in der Kategorie »Expert«. Bewerbungsschluss ist der 31. März 2015. Die Bewerbungsunterlagen stehen auf dds-online zum Download bereit.

Der dds-Preis der Arthur Francke’schen Stiftung wird 2015 unterstützt von Homag in der Kategorie Professionals, Ostermann in der Kategorie Experts und von Festool in der Kategorie Newcomer. Die Preisverleihung findet im Mai 2015 im Rahmen der Ligna in Hannover statt. –JN
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 6
Aktuelle Ausgabe
06/2020

EINZELHEFT

ABO

MeistgelesenNeueste Artikel
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »