Startseite » Ausbildung » dds-Preis der Arthur Francke’schen Stiftung »

Der dds-Preis der Arthur Francke’schen Stiftung 2016

Was war gefordert, was wurde bewertet? Die Fakten und Gewinner 2016
Der dds-Preis der Arthur Francke’schen Stiftung 2016

Die Resonanz auf den diesjährigen Wettbewerb war größer als je zuvor – 80 beeindruckende junge Persönlichkeiten haben sich beworben: Feine Handwerker, darunter ehemalige und zukünftige WorldSkills-Teilnehmer, Gewinner der Guten Form und weitere herausragende Gestalter, clevere Jungunternehmer und ambitionierte Azubis. Einsendungen von Flensburg bis Garmisch, von Dresden bis Köln haben uns erreicht – der Wettbewerb wird mittlerweile in der ganzen Republik wahrgenommen. Keine leichte Aufgabe also für die fachkundig und prominent besetzte Jury.

Was war gefordert, was wurde bewertet?

WETTBEWERBSZIEL: Mit dem Preis sollen junge, kreative und ambitionierte Menschen aus dem Tischler und Schreinerhandwerk in ihrer beruflichen Entwicklung unterstützt werden. Der dds-Preis der Arthur Francke’schen Stiftung ist ein Exzellenzpreis.
TEILNAHMEVORAUSSETZUNG ist eine begonnene oder bereits abgeschlossene Ausbildung im Umfeld des Tischler-/Schreinerhandwerks (z. B. Tischler, Holzmechaniker, Holztechniker, Gestalter
Möbel und Raum o. Ä.). Das Höchstalter beträgt 26 Jahre. Der Wohnsitz der Bewerber muss in Deutschland sein.
BEWERBUNG: Ausschließlich in Papierform auf Basis der vorgesehenen Bewerbungsunterlagen, Einsendeschluss war der 15. Februar 2016
KRITERIEN: Für die Bewertung sind sowohl die bisherigen Leistungen in Form von Projekten, Abschlüssen etc. als auch allgemeine fachliche und persönliche Kompetenzen der Bewerber ausschlaggebend. Darüber hinaus können auch die Ziele und Pläne der Bewerberinnen und Bewerber mit einfließen: Wofür soll das Preisgeld eingesetzt werden?
PREISGELD: 10 000 Euro, aufgeteilt auf die Kategorien »Nachwuchstalent«, »Unternehmertalent«, »Feiner Handwerker« und »Inspirierter Gestalter. Über die Vergabe und die Aufteilung des Preisgeldes entscheidet die Jury.

In unserer Broschüre zum dds-Preis der Arthur Francke’schen Stiftung finden Sie alles Wissenswerte rund um den Preis, die Jury und die Gewinner 2016.

PDF-Icon_2011_10.56.37Jetzt downloaden

 


Hintergrund

Der mit 10 000 Euro dotierte, jährlich ausgeschriebene dds-Preis der Arthur Francke’schen Stiftung fördert junge Talente im Tischler- und Schreinerhandwerk.
Der Preis 2016 wird unterstützt von den Unternehmen Festool, Häfele und Ostermann.

 

Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 7
Aktuelle Ausgabe
07/2021
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »