Startseite » Allgemein »

Schreiner gründen neue Innung Ortenau

Allgemein
Schreiner gründen neue Innung Ortenau

Der Vorstand der Schreiner-Innung Ortenau. Mitte: Obermeister Gerhard Fischer. Von links die Stellvertreter Josef Schrempp (Offenburg), Kurt Müll (Kehl), Andreas Kindle (Lahr) und Ralf Schnurr (Achern)
Zum 1. Juli 2006 schlossen sich die vier Schreiner-Innungen im Ortenaukreis (Baden) zu einer Innung zusammen. Zum Obermeister wurde Gerhard Fischer, Schreinerei Gefi, Achern, gewählt. Die neue Innung auf Kreisebene entsteht aus den Schreiner-Innungen Achern, Kehl, Lahr und Offenburg. Beim »Modell Ortenau« (Fischer) bleiben die bisherigen Innungen unter dem Gesamtdach als Regionen erhalten und entsenden je einen Stellvertreter in den Vorstand. »Damit kann vieles weiterhin praxis- und ortsnah geregelt werden.« Ihre Aufgabe sieht die neue Innung Ortenau darin, die Wirtschaftlichkeit der Betriebe zu stärken. Außerdem kümmert sie sich um die Ausbildung und führt im Auftrag der Handwerkskammer die Gesellenprüfung durch.

Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 8
Aktuelle Ausgabe
08/2022
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]