Startseite » Allgemein »

Schaltbare Jalousie

Elektrochrome Beschichtung als Sonnenschutz
Schaltbare Jalousie

Das Raumkonzept stammt vom Architekten Matteo Thun
Nach einem Umbau wurde im Frühjahr 2015 das Modehaus Modissa in der Züricher Bahnhofstraße neu eröffnet. Von außen erscheint die denkmalgeschützte Metallfassade aus dem Jahr 1975 nahezu unverändert, erst im Inneren zeigt sich ihre Besonderheit: Das elektronisch tönbare Sonnenschutzglas SageGlass von Saint-Gobain schützt die Räume vor Überhitzung, lässt jedoch Tageslicht hinein – bei freier Sicht nach draußen. Verschattungselemente sind damit überflüssig. Das Herzstück der Konstruktion, die elektrochrome Beschichtung, befindet sich auf der Innense ite der äußeren Scheibe und besteht aus fünf Keramiklagen. Beim Anlegen einer elektrischen Niederspannung verlagern sich Lithiumionen und -elektronen von einer elektrochromen Lage in eine andere und verdunkeln dadurch das Fenster. Die Lichtdurchlässigkeit lässt sich in vier Stufen zwischen einem und 60 Prozent regulieren.

Vetrotech Saint-Gobain AG
CH 3175 Flamatt
Tel.: +41 (31) 33681-81, Fax: -19
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 3
Aktuelle Ausgabe
03/2020

EINZELHEFT

ABO

dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »