Startseite » Allgemein »

Schaftfräser erübrigt die Nacharbeit

Schaftfräser mit hohem Achswinkel von Leuco
Schaftfräser erübrigt die Nacharbeit

Schaftfräser von Leuco mit hohem Achswinkel

Neben den klassischen Nuten für Rückwände in Korpusteilen gehören auch Nuten und Ausfräsungen für Lisenen, Beschläge, Verbinder, Scharniere oder Montageplatten zu den bekannten Fräsvorgängen eines Nutschaftfräsers. Auf der Ligna 2017 stellte der Werkzeughersteller Leuco die neuen kleinen Durchmesser mit 8, 10 und 12 mm des »Leuco P-System-Nutschaftfräsers« vor. Damit ist es ihm gelungen, die anspruchsvollen 70°-Achswinkel des Leuco P-Systems auf kleine Schaftfräser zum Nuten zu übertragen. Die Anwender profitieren mehrfach: Sie haben noch mehr Möglichkeiten, beim Nuten von Standards auf die überragende Schnittqualität des P-Systems zurückzugreifen. Darüber hinaus eröffnen sich für die Branche durch die filigranen Nuten ganz neue Anwendungen. Anwendungen, bei denen man auf den ersten Blick keinen Nutschaftfräser als Werkzeug vermutet. Denn Nuten gibt es nicht nur in der Fläche, auch Stirn- und Längskanten sind ein interessantes Einsatzfeld für diese Nutschaftfräser. Dank dem hohen Achswinkel von 70° kappt das P-System nicht einfach nur die Faser, sondern schält sie mit geringem Schnittdruck ab. Es ist möglich, in nahezu alle Oberflächen flache und tiefe Nuten und Ausfräsungen einzubringen, ohne Ausrisse zu erzeugen. Das ermöglicht dem Tischler und Schreiner von vornherein sauber zu arbeiten, die Nacharbeit entfällt.

Leuco Ledermann GmbH & Co. KG

72160 Horb

Tel.: (07451) 93-0, Fax: -270

www.leuco.com

Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 4
Aktuelle Ausgabe
04/2021
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »