Startseite » Allgemein »

Sargindustrie steht vor Herausforderungen

Allgemein
Sargindustrie steht vor Herausforderungen

Im stark umkämpften Markt für Särge hat sich das Ringen um Marktanteile in den letzten Jahren verschärft. Der Verband der Deutschen Zulieferindustrie für das Bestattungsgewerbe (VDZB) sieht die Hauptursachen

– in einem Rückgang der Zahl der Sterbefälle (von 1990 bis 2004 von 921000 auf 821000),
– in der Öffnung der Ostgrenzen der EU,
– in einem Verfall der Bestattungskultur, der zu einer starken Kaufzurückhaltung der Hinterbliebenen führe,
– in der Streichung des Sterbegeldes der Krankenkassen.
Die deutsche Sargindustrie verzeichnete 2004 ein Umsatzminus von 11,9 Prozent auf 56 Millionen Euro (Betriebe mit mindestens 20 Beschäftigten). Laut VDZB werden sich erst ab ca. 2010 bessere Marktchancen eröffnen, weil ab dann mit einer steigenden Sterbequote zu rechnen sei.
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 9
Aktuelle Ausgabe
09/2020
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »