Startseite » Allgemein »

Pfleiderer legt Rheda still

Allgemein
Pfleiderer legt Rheda still

Umsatz und Ertrag sind im ersten Halbjahr 2004 kräftig gestiegen

Die Pfleiderer AG, Neumarkt, legt den Standort Rheda für Rohspanproduktion und Direktbeschichtung zum Jahresende 2004 still und konzentriert sich im Holzwerkstoffbereich Deutschland auf die Standorte Gütersloh, Arnsberg, Neumarkt und Leutkirch. Die Stilllegung soll die Produktionskapazitäten um rund sechs Prozent entlasten. Für die 215 Mitarbeiter in Rheda wird eine sozialverträgliche Lösung angestrebt. Als Marktführer in Deutschland und Polen sieht sich Pfleiderer Holzwerkstoffe als einer der rentabelsten Anbieter der Branche. Mit sieben Standorten in Deutschland und Polen wurden im Geschäftsjahr 2003 insgesamt Umsatzerlöse von über 715 Millionen Euro erzielt.

Im ersten Halbjahr 2003 hat Pfleiderer den Umsatz um 8,5 Prozent auf 479,4 Millionen Euro gesteigert (Vorjahr: 442,0 Millionen. Euro). 378,0 Millionen Euro entfielen dabei auf den Geschäftsbereich Engineered Wood. Das EBITDA übertraf den Vorjahreswert um 27,3 Prozent und legte in den ersten sechs Monaten 2004 auf 44,3 Millionen Euro (Vorjahr: 34,8 Millionen Euro) zu. Das EBIT wurde um 90,1 Prozent auf 27,0 Millionen Euro (Vorjahr: 14,2 Millionen Euro) gesteigert. www.pfleiderer.com
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 2
Aktuelle Ausgabe
02/2021
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
MeistgelesenNeueste Artikel
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »