1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!
Startseite » Allgemein »

Nur jeder vierte Gründer ist ein Meister

Allgemein
Nur jeder vierte Gründer ist ein Meister

Von den Neugründern im Handwerk hat nur ein Viertel einen Meister- oder Gesellenbrief. Das ergab eine Umfrage des Handwerk-Magazins. So konnten drei Viertel der in den ersten sechs Monaten nach Inkrafttreten der neuen Handwerksordnung bei der Hwk für Schwaben in Augsburg neu eingetragenen 300 Existenzgründer (Anlage B1) keine fachliche und betriebswirtschaftliche Qualifikation vorweisen. In Stuttgart hatten von 390 neu registrierten B1-Betrieben nur 32 Inhaber die Meister- und 46 die Gesellenprüfung abgelegt. In Sachsen verfügten von 236 Betriebsgründern als Fliesen-, Platten- und Mosaikleger nur zehn über einen Meisterbrief und 34 über einen Gesellenabschluss.

Als „verheerend“ wertet der Präsident des Sächsischen Handwerkstages, Joachim Dirschka, diese Ergebnisse. Der „Trend zur Dequalifikation“ sei deutlich erkennbar. Dirschka bezweifelt, dass Betriebe mit Inhabern ohne Qualifikation auf die Dauer am Markt bestehen können.
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 11
Aktuelle Ausgabe
011/2022
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]