Startseite » Allgemein »

Mit Luft geht’s wohl auch

Allgemein
Mit Luft geht’s wohl auch

Die fast unsichtbare Nullfuge ist auf dem Markt heiß begehrt. Bisher ließ sie sich nur mit einem Laser- oder Plasmaaggregat erzeugen. Ostermann testet seine Laserkanten jetzt auch auf der ersten Durchlaufmaschine mit Heißdruckluftaggregat.

Der Markt verlangt jetzt die Nullfuge. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die entsprechende Technik auch das Handwerk erreicht«, sagt Philipp Mayrhauser, Produktmanagementleiter Kante bei Ostermann in Bocholt. »Als Erste bieten wir das komplette Kantenbandsortiment mit Laserbeschichtung an.«

Mit seiner Beschichtungsanlage fährt der Händler mittlerweile bereits die Klebstofffarben Weiß, Beige, Schwarz und Braun. Seine Laserkanten testet er auf Laser- und Plasma-Kantenanleimmaschinen und jetzt auch im eigenen Haus auf einer Durchlaufmaschine mit einem neuartigen Heißdruckluftaggregat von Schugoma.
»Die Technik läuft bei uns jetzt seit einer Woche. Systematische Prüfungen haben jedoch noch nicht stattgefunden. Die Praxistauglichkeit kann sich letztendlich nicht bei uns, sondern nur im realen Tischler- und Schreinerbetrieb beweisen,« sagt Philipp Mayrhauser.
Aggregat zum Nachrüsten
Das zum Patent angemeldete Schugoma-Aggregat aktiviert die Laser-, Polymerfunktions- oder Klebstoffschicht mit heißer Druckluft. Bereits im Mai zeigte Schugoma dieses Verfahren auf der Ligna an seinem Handanleimgerät »Kantenking«. Jetzt hat Schugoma bei Ostermann eine ganz normale Kantenanleimmaschine von Hebrock damit nachgerüstet. Das Aggregat heizt eingespeiste Duckluft in einem Vorratsbehälter auf und bläst sie wenige Zentimeter vor der Andruckrolle durch eine Schlitzdüse auf die Rückseite des Kantenbandes. Ein Sensor erfasst die Werkstückvorder- und -hinterkante, sodass das Aggregat den Heißluftstrom unabhängig von der Maschinensteuerung ein- und ausschalten kann. Die Maschine lässt sich weiterhin alternativ auch mit Schmelzklebstoff betreiben.
Für die Laserkante ist die Einheit 20 Minuten lang vorzuheizen. Das bei Ostermann installierte Heißdruckluftaggregat ist für einen Vorschub mit 10 m/min bei 23 mm Kantenbreite ausgelegt.
Der Luftdurchsatz beträgt unkomprimiert 1000 l/min. Bei einem 8-bar-Anschluss verbraucht die Einheit somit je Laufmeter Kantenband 12,5 Liter komprimierte Luft. Unter normalen Umständen kostet das weniger als einen Cent. Mit dem 3-kW-Anschlusswert fallen für die Heizung zusätzlich Stromkosten in ähnlicher Höhe an.
Die einstellbaren Parameter sind der Druck und die Temperatur der komprimierten Luft im Vorratsbehälter sowie die Vorschubgeschwindigkeit. Schugoma-Geschäftsführer Christof Schulte-Göbel empfiehlt, den Druck auf 3,5 bar einzustellen und die Temperatur zwischen 550 und 600 °C sowie den Vorschub bis 15 m/min zu variieren. Mit dem Austritt aus der Düse expandiert die heiße Luft und kühlt damit auch vor dem Kontakt mit dem Kantenband deutlich ab.
Für eine 23 mm breite und 2 m dicke ABS-Kante will Schugoma eine Tabelle mit empfohlenen Einstellwerten erarbeiten. Abweichungen in der Breite, Dicke oder dem Material will der Hersteller mit Korrekturfaktoren berücksichtigen.
Schugoma bietet die Nachrüstung vorhandener Maschinen jeden Fabrikats mit einem Heißdruckluftaggregat an. Ein 10-m/min-Aggregat kostet etwa 16 000, eine 15-m/min-Ausführung rund 20 000 Euro. Hinzu kommen noch die Kosten für den Einbau. GM
»Wir arbeiten an bezahlbarer Nullfugentechnik für den Handwerker.«
Christof Schulte-Göbel

Kontaktadressen
Aggregathersteller: SGM Schugoma GmbH, 57392 Schmallenberg, Tel.: (02977) 70926-5 , Fax: -4, www.schugoma.de
Anwender und Kantenbandhändler: Rudolf Ostermann GmbH, 46395 Bocholt, Tel.: (02871) 2550-0, Fax: -30, www.ostermann.eu
Maschine: Maschinenbau Hebrock GmbH, 32257 Bünde, Tel.: (05223) 41599, Fax: 4627, www.hebrock.de
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 1
Aktuelle Ausgabe
01/2022
EINZELHEFT
ABO
dds-Messe-Ampel 2022

messe_eingang_salone_del_mobile_web

dds-Zulieferforum
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »

test