Startseite » Allgemein »

Max Mayer sen.†

Allgemein
Max Mayer sen.†

Max Mayer sen.
Im Alter von 85 Jahren verstarb Max Mayer sen., Gründer und Seniorchef der Maka – Max Mayer Maschinenbau GmbH, Neu-Ulm. Nach dem Krieg baute der 1918 in Ulm geborene Schreiner die zerbombte Werkstatt seines Vaters wieder auf. Seine Idee, Handarbeit in Tischlereien mit maschineller Hilfe einfacher zu gestalten, führte 1952 zur Patentierung eines motorgetriebenen Stemmapparates und zur Gründung von Maka. Heute fertigt das Unternehmen in Neu-Ulm und Nersingen mit 170 Mitarbeitern CNC-Spezialmaschinen für die Bereiche Holz-, Aluminium-, Kunststoffbearbeitung und Modellbau. Mayers Ideen und sein Weitblick waren die Basis für den Erfolg seines Unternehmens. Mit dem Bau von Holzbearbeitungsmaschinen, die die industrielle Produktion von Fenstern und Türen ermöglichten, begann die Entwicklung zum heute weltweit tätigen Unternehmen. Zweimal wurden Neuentwicklungen des Firmengründers mit dem Bayerischen Staatspreis ausgezeichnet. 1995 übergab der Senior die Firmenleitung an seinen Sohn Max Mayer jun. Bis ins hohe Alter bleib er eng verbunden mit seinem Betrieb, wo seine Ratschläge bis zum Schluss geschätzt waren.

Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 11
Aktuelle Ausgabe
011/2020
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
MeistgelesenNeueste Artikel
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »