Startseite » Allgemein »

Materialien mit Potenzial

Allgemein
Materialien mit Potenzial

Aus über 100 Einreichungen hat die Materialbilbliothek Raumprobe Materialneuheiten, Weiterentwicklungen und Studien mit dem Materialpreis 2016 ausgezeichnet. Wir zeigen eine Auswahl der für den Innenausbau besonders relevanten Ergebnisse.

der Materialpreis von Raumprobe zeichnet im jährlichen Wechsel besondere Materialien und den besonders kreativen Einsatz von Materialien aus. In diesem Jahr gehörte die Bühne den Herstellern und Entwicklern der Materialien. Die Juroren erfreute die Vielfalt und Qualität der über 100 Einreichungen, aus denen 24 Werkstoffe für Architektur und Design ausgezeichnet und in einer exklusiven Ausstellung im Design Center Baden-Württemberg gezeigt wurden. Alle eingereichten Materialien werden zudem in die Materialdatenbank der Raumprobe aufgenommen. Aufgrund der vielfältigen Materialaspekte konnte bei der Einreichung aus sechs Kategorien ausgewählt werden. Die meisten Einreichungen verzeichnete die Kategorie Innovation, gefolgt von Design, Ökologie, Studie und Kollektion. Mit elf Teilnehmern waren bei Verfahren die geringste Anzahl Einreichungen vertreten. Insbesondere der Nachwuchs, der in der Kategorie Studie seine Experimente dem Vergleich stellte, zeigte beeindruckend, wie groß das Potential für neue Materialentwicklungen ist. Von den Juroren wurden einige Einreichungen anderen Kategorien zugeteilt, wenn deren Potential aus ihrer Sicht dort eher überzeugen konnte. Im nächsten Jahr können sich ab Januar 2017 wieder Planer und Kreative mit realisierten Projekten, die den Fokus auf besonderen Materialeinsatz legen um den Materialpreis 2017 der Raumprobe bewerben. –JN


Steckbrief

Der Materialpreis wird von der Materialbibliothek Raumprobe im jährlichen Wechsel an Hersteller und Anwender verliehen. Auf diese Weise erhalten die Entwicklung und Herstellung neuer Materialien ebenso wie ihr kreativer Einsatz eine eigene Auszeichnung. Nach- dem 2016 die Hersteller zum Zuge kamen, können sich ab Januar 2017 wieder Planer und Kreative mit realisierten Projekten und dem Fokus auf Materialeinsatz um die Auszeichnung bewerben. Alle Einreichungen der Wettbewerbe sind mit ihren wesentlichen Daten hervorragend dokumentiert:

Die Materialbibliothek und -datenbank Raumprobe
Mit einer Kombination aus Datenbank und Materialausstellung richtet sich die Materialbibliothek Raumprobe seit über zehn Jahren an die heterogene Gruppe der Planer, Gestalter und Ingenieure. Als größte Ausstellung ihrer Art mit über 50 000 Mustern befasst sie sich intensiv mit Materialien, Werkstoffen und deren Einsatz. Auf Messen, in Sonderschauen, sowie internen und externen Seminaren wird Materialkompetenz in die Branche hinausgetragen. Namhafte Gestalter und Entscheider nutzen die Datenbank für ihre Suche nach Trends, Materialklassikern und Projektlösungen. Online stehen über 4200 Materialien und Werkstoffe jeweils mit Datenblatt, verschiedenen Fotos und detaillierten Informationen zur Verfügung. Der von Raumprobe entwickelte Materialfilter ermöglicht eine effiziente Recherche. An der Schnittelle zwischen Herstellern und Planern fördert Raumprobe deren Kommunikation. Der Materialpreis greift diesen Gedanken auf und zeichnet im jährlichen Wechsel besondere Materialien und besonderen Materialeinsatz aus. Die Auszeichnung vernetzt Materialhersteller mit Architekten und Planern, verknüpft Kompetenz und Kreativität.
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 6
Aktuelle Ausgabe
06/2022
EINZELHEFT
ABO
dds-Zulieferforum
Neuheiten 2022
Tischlerhandwerk in Zahlen

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »