Startseite » Allgemein »

Massivholz- oder Mehrschichtdiele?

Aufbau von Dielenböden
Massivholz- oder Mehrschichtdiele?

Wenn bei einem Bauvorhaben oder einer Sanierung ein großformatiger (Schloss-) Dielenboden gewünscht ist, stellt sich die Frage, welche Art von Boden die richtige ist. Antworten der Spezialisten von Hiram Floors.

Sponsored article

Es gibt es einige Anbieter in diesem Segment und es würde viel Zeit kosten, alle zu vergleichen und sich die Besonderheiten der jeweiligen Produkte erklären zu lassen. In der Regel wünschen sich Kunden einen Dielenboden, der hochwertig und gleichzeitig natürlich wirkt, dessen Holz aus sicheren forstlichen Quellen stammt und widerstandsfähig genug ist, damit Kinder, Haustiere oder Kunden sich ohne Probleme darauf aufhalten können. Der Boden sollte nicht zu schnell Abnutzungserscheinungen zeigen und farblich zum ganz persönlichen Einrichtungsstil passen.

Doch entscheidet man sich nun für eine Massivholzdiele oder eher eine Dreischichtdiele bzw. Mehrschichtdiele? Die Eigenschaften und Besonderheiten dieser beiden Aufbauten werden im Folgenden anhand der Produkte der Marke Hiram Floors näher beleuchtet.

Die Massivholzdiele oder Schlossdiele

Eine Hiram Floors Massivholzdiele wird zu hundert Prozent aus einem Stück Holz und auf eine Dicke von 28 mm oder 35 mm gehobelt. Vorteil dieser Dicke ist die Nutzschicht, die es erlaubt die Dielen mehrmals abschleifen zu lassen. Die Dielen werden aus den heimischen Holzarten Eiche, Douglasie, Weißtanne und Esche gefertigt und sind bis zu 400 mm breit und bis zu 15 m lang.

Die generell wichtigste Voraussetzung für die Verlegung von Holzfußböden ist ein möglichst konstantes Raumklima. Leichte Klimaschwankungen können Jahreszeiten- bedingt auftreten.

Holz ist ein hygroskopisches bzw. atmendes Material, d.h. dass es bei steigender Luftfeuchte zu einer Wasseraufnahme des Holzes aus der Umgebung kommt (das Holz quellt). Dementsprechend wird die Feuchtigkeit bei sinkender Luftfeuchtigkeit wieder abgegeben (das Holz schwindet). Die Dielen werden mit einer für Holzböden üblichen Restfeuchte von ca. 8 -10 % ausgeliefert. Dementsprechend sollte die Raumfeuchte das ganze Jahr zwischen ca. 35 – 65 % liegen. Bei zu stark variierender Raumfeuchte kommt es zu starken Bewegungen im Holz. Dies kann zu Rissen und starken Verwerfungen im Boden führen.

Durch das Heizen in der kälteren Jahreszeit, sinkt die Raumfeuchte und das Holz der Dielen gibt Feuchtigkeit an die Umgebung ab. Es versucht die Raumfeuchte auszugleichen und es kann daher, auch bei korrekter Verlegung, zur Fugenbildung zwischen den Dielen kommen. Diese Fugen schließen sich in der Regel spätestens im Sommer wieder, da das Holz die steigende Feuchtigkeit aus der Umgebung wieder aufnimmt.

Die Vorteile der Hiram Floors Massivholzdielen im Überblick:
  • Ein natürlicher & authentischer Boden aus 100 % Vollholz
  • Hohe Dauerhaftigkeit dank der Stärke
  • Ein wunderschönes Fugenbild, besonders in den Wintermonaten
  • Mehrfaches Abschleifen möglich
  • Hohe Langlebigkeit > 100 Jahre
  • Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft, heimische Holzarten
  • Höchste Verarbeitungsqualität & besondere Dielenformate
  • Tauglich für Fußbodenheizungen
  • Es kann geklebt oder geschraubt werden.

Die Mehrschichtdiele

Es gibt bei den Mehrschichtdielen, je nach Hersteller, unterschiedlichste Aufbauten und Materialien, die in den Produkten verarbeitet werden. Die Dreischichtdiele von Hiram Floors im Besonderen besteht, wie der Name schon sagt, aus drei Schichten und wird aufwendig und nur aus den besten Rohmaterialien verarbeitet.

Die oberste Schicht, auch Trägerschicht genannt, besteht aus dem gewünschten Holz also z.B. der Eiche, der Douglasie, Weißtanne oder Esche, während bei uns die unteren Lagen, nämlich die Mittellage und der Gegenzug, aus stabilem Fichtenholz bestehen. Alle drei Lagen werden dabei kreuzweise miteinander verleimt, was zu hoher Formstabilität und geringer Fugenbildung, auch in Verbindung mit Fußbodenheizungen führt. Durch die sorgfältige Trocknung und Verarbeitung des Holzes, wird es währen der Heizperiode nur zu sehr geringer Fugenbildung kommen.

Auch beim Fichtenholz achten wir darauf, dass ausschließlich Holz aus heimischer und nachhaltiger Forstwirtschaft verwenden. Das Holz wird von lokalen Sägewerken im sogenannten Rift/Halbrift – Schnitt produziert. Dies führt dazu, dass die gesamte Diele eine höhere Formstabilität aufweist und die Bewegung des verleimten Holzes auf ein Minimum reduziert ist.

Die Hiram Floors Dreischichtdielen sind in der Regel 17 mm, 19 mm oder 21 mm stark und weisen eine Nutzschicht von 4,5 – 6,0 mm auf, was Sie zur Königsklasse im Mehrschichtdielen- Segment macht. Diese Nutzschicht kann somit etwa 3- oder 4-mal abgeschliffen werden und erreicht so eine Lebensdauer von ein bis zwei Generationen.

Die Vorteile einer Hiram Floors Dreischichtdiele zusammengefasst:
  • Ein richtiger, hochwertiger Boden mit Mittellage und Gegenzug aus Fichte Rift- Holz
  • Hohe Langlebigkeit durch 4,5 – 6 mm Nutzschicht
  • etwa 3-oder 4- mal abschleifbar und hält mindestens 1-2 Generationen
  • Besondere Formate bis 400 mm Breite und 15 m Länge möglich
  • Geringe Fugenbildung & hohe Formstabilität
  • Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft, heimische Holzarten
  • Höchste Verarbeitungsqualität
  • Tauglich für Fußbodenheizungen
  • Es kann geklebt oder geschraubt werden.

www.hiram-floors.com

 

Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 6
Aktuelle Ausgabe
06/2021
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »