Allgemein

Mal lang und mal kurz

Längenvariationen in Eiche: die Variantendiele von Kaindl
Dielenvarianten in unterschiedlichen Dekoren von Kaindl

Für Laminatboden-Hersteller war es schon immer ein besonderer Kick, die natürliche Anmutung von Holz so gut wie möglich zu imitieren. Mit der Entwicklung der »Variantendiele« und der neuen »Kurzdiele« rückt Kaindl mit seinen Produkten optisch noch ein Stück näher an den echten Holzboden heran.

Jedes einzelne Paneel der Variantendiele besteht aus zwei gleich breiten, aber unterschiedlich langen Stäben. Der eine Stab schließt mit einer optischen Antikfuge ab, während sich beim zweiten Stab die Holzmaserung zum folgenden Paneel fortsetzt. So lassen sich mit nur fünf unterschiedlichen Paneelen insgesamt zwölf verschiedene Längenvarianten in der Fläche erzielen. Das Dekorbild wirkt frei und phantasievoll, fast so, als ob man sich aus echten Holzdielen die Sahnestückchen herausgeschnitten hätte. Die Variantendiele gibt es derzeit in drei verschiedenen Eichendekoren.
Als Kontrast zur Langdiele entwickelt, besticht die Kurzdiele mit einem Ein-Stab-Dekorbild im Format 920 x 90 mm. Auch hier ist die Anmutung sehr natürlich und deutlich lebhafter als bei der langen Version. Sechs Dekorvarianten, darunter Doussie, Pekan, Akazie und Eiche, werden angeboten.
Kaindl Holzindustrie A 5071 Wals/Salzburg Tel.: +43 (662) 8588-0, Fax: +43 (662) 851331 www.kaindl.com

Aktuelles Heft

Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 11
Aktuelle Ausgabe
011/2019

EINZELHEFT

ABO

MeistgelesenNeueste Artikel

dds-Zulieferforum

dds auf Facebook

dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »