Startseite » Allgemein »

Juryteilnahme war ein Fehler

Allgemein
Juryteilnahme war ein Fehler

Masin Idriss Möbeldesigner, Kassel

Dass ein Schreiner die Holzart einer ungehobelten Bohle ebenso gut bestimmen kann wie die einer gehobelten, nimmt jeder für sich in Anspruch. Dass ein Gestalter eine ihm bekannte Arbeit genauso objektiv beurteilt wie eine ihm unbekannte, erzeugt hingegen Skepsis. Dass meine Juryteilnahme am diesjährigen hessischen Landeswettbewerb „Die Gute Form“ und die gleichzeitige gestalterische Entwurfsbetreuung von zwei der zu bewertenden Gesellenstücke in der Öffentlichkeit für Irritationen sorgen musste, war mir nicht klar. Die Juryteilnahme war also ein Fehler.
Dies habe ich dem Vorstand des Landesverbandes in einer persönlichen Anhörung bereits zwei Wochen nach der Preisverleihung im Dezember 2003 mitgeteilt. Ebenso die Konsequenz, dass ich mich künftig nur auf das Anbieten gestalterischer Seminare konzentrieren und nicht mehr als Jurymitglied der „Guten Form“ tätig sein werde. Dies blieb jedoch genauso ungehört wie meine Absage zur Juryeinladung der „Guten Form“ auf Bundesebene in München.
Das Pikante an der diesjährigen Preisverleihung ist also weniger ein längst eingestandener Fehler als die Art und Weise der fortwährenden Diskussion um ihn. In dieser blieb unberücksichtigt, dass Herr Lessmöllmann trotz erhaltener Entwurfsbegleitung die Eigenständigkeit seiner Entwurfsentwicklung zusicherte. Auch die Bestätigung seines Ausbilders wurde ignoriert.
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 2
Aktuelle Ausgabe
02/2021
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »