Startseite » Allgemein »

Glunz investiert 100 Millionen Euro in Standort Beeskow

Allgemein
Glunz investiert 100 Millionen Euro in Standort Beeskow

Sonae Indústria, die Muttergesellschaft der Glunz AG, hat mehr als 100 Millionen Euro für den Bau eines neuen Spanplattenwerkes in Beeskow freigegeben. Bis 2011 soll zunächst die 30 Jahre alte Spanplattenlinien des Glunz-Werkes durch eine moderne Anlage ersetzt werden. In zwei folgenden Ausbaustufen möchte das Unternehmen die Kapazität der Spanplattenanlage und der bereits vorhandenen Anlage zur Produktion von mitteldichten Faserplatten (MDF) erhöhen.

Der Standort, nur rund 30 km von der polnischen Grenze, ist für den Holzwerkstoffhersteller das Tor nach Osteuropa. Glunz bedient von dort vor allem Polen, Tschechien, die Slowakei und Rumänien.
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 11
Aktuelle Ausgabe
011/2020
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
MeistgelesenNeueste Artikel
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »