Startseite » Allgemein »

Einfach zum passenden Stromtarif

Herstellerinformation
Einfach zum passenden Stromtarif

Strom wird überall gebraucht - doch wer ist der günstigste Anbieter? (Foto: Pixabay)

In den meisten Handwerksbetrieben sind elektrische Anlagen und Werkzeuge täglich auf eine Stromversorgung angewiesen. Neben anderen Energieträgern gehört Strom zu den wichtigsten Nebenkosten in Handwerk und Gewerbe, die auch Ihr Betrieb auf niedrigem Niveau halten möchte. Mit der Auswahl des richtigen Stromanbieters für Ihr Gewerbe leisten Sie den besten Schritt, wobei Sie andere Auswahlkriterien und Kosten pro Kilowattstunde erwarten als bei der Tarifwahl für Ihren Privathaushalt.

Bundesweit und regional Anbieter im Vergleich

Wenn Sie sich mit Ihrem Handwerksunternehmen nicht explizit um die Suche nach einem Stromkonzern kümmern, wird der regionale Versorger die Stromlieferung übernehmen. Auf dem liberalisierten Strommarkt gibt es regional eine Vielzahl weiterer Anbieter, die aus den früheren Stadtwerken hervorgegangen sind. In den meisten deutschen Regionen werden Sie privat und gewerblich bei der Auswahl Ihres Strom- und Gasanbieters von der Entscheidung gegen den regionalen Versorger finanziell profitieren.

Wenn Sie sich explizit für einen Stromanbieter entscheiden möchten, stehen große Anbieter von Gewerbestrom mit kleineren und regionalen Anbietern in Konkurrenz. Hierbei achten viele Versorger längst nicht nur auf den Preis pro Kilowattstunde. Für ein Handwerksunternehmen ist es besonders interessant, sich für einen reinen Ökotarif zu entscheiden und hiermit Kunden zu überzeugen.

Gerade in größeren Städten ist die Auswahl an Handwerkern und anderen Dienstleistern groß. Feinheiten entscheiden darüber, wie Ihr Unternehmen von potenziellen Kunden wahrgenommen wird und ob diese Ihnen einen Auftrag erteilen. Durch das Argument, dass Sie sich für einen rein ökologischen Versorger entscheiden, werden Sie schneller umweltbewusste Kunden überzeugen und ein positives Markenimage als regionaler betrieb erzeugen.

Vertragliche Bindungen bei Wechselabsicht beachten

Der Umzug Ihres Standortes oder ein durchdachter, technischer Ausbau auf eine moderne Betriebseinrichtung sind häufige Gründe, sich intensiver mit dem Thema Strom und potenziellen Einsparungen zu befassen. Die reine Wechselabsicht reicht allerdings nicht aus, um sich kurzfristig von Ihrem bisherigen Versorger zu verabschieden und in einen günstigeren Tarif zu wechseln. Entscheidend ist die Vertragsbindung beim alten Versorger, die je nach Tarif auch im gewerblichen Bereich noch einige Monaten dauern kann.

Ähnlich wie als Privatkunde löst eine angekündigte Preiserhöhung ein Sonderkündigungsrecht von vier Wochen aus. Dieses lädt ein, sich intensiv mit dem aktuellen Strommarkt für Gewerbekunden zu befassen und einen zeitnahen Wechsel einzuleiten. Beachten Sie, dass Tarife im gewerblichen Bereich erkennbar günstiger sind als für Privatkunden, beispielsweise durch eine Reduktion bei der EEG-Umlage. Wenn Sie im Internet einen umfassenden Vergleich durchführen möchten und hierfür klassische Vergleichsrechner nutzen, sollte dieser entsprechend für Gewerbekunden und nicht den privaten Stromverbrauch geeignet sein.

Gezielter Preisvergleich speziell für Handwerk und Gewerbe

Auch wenn ein spezieller Vergleichsrechner notwendig ist, können Sie den Preisvergleich für Strom als Handwerksbetrieb oder anderen Gewerbe genauso wie Privathaushalte durchführen. Große und renommierte Vergleichsplattformen verfügen über entsprechende Bereiche, beispielsweise können Sie über Verivox Stromanbieter miteinander vergleichen. Das Gleiche gilt für Gas oder Versicherungen, bei denen ein gewerblicher Vertragsnehmer ebenfalls anders als ein Privatkunde behandelt wird. Abhängig von Ihren bestehenden vertraglichen Pflichten können Sie zeitnah wechseln und so die Kosten Ihres Handwerksbetriebs erkennbar senken. Es empfiehlt sich, den Vergleich in regelmäßigen Abständen zu wiederholen, auch für Gewerbestrom ändert sich die Tariflandschaft stetig.

 

 

Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 1
Aktuelle Ausgabe
01/2021
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
MeistgelesenNeueste Artikel
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »