Startseite » Allgemein »

Dünne Bretter im Fokus

Allgemein
Dünne Bretter im Fokus

Martin demonstriert auf seinem Messestand, wie dünn sich Massivholz hobeln oder wie flink sich eine Tischfräse einstellen lässt.

Seit mehr als 95 Jahren steht der Name Martin für Holzbearbeitungsmaschinen der Premiumklasse. Was 1922 mit einfachen, soliden Maschinen durch Firmengründer Otto Martin begann, wurde während der folgenden fast 100 Jahre kontinuierlich zum Maßstab für Qualität und Funktionalität in der Branche ausgebaut. Marketingleiter Michael Mühldorfer kündigt einen spannenden Messeauftritt an: »Im Bereich Hobeln demonstrieren wir eindrucksvoll − unter anderem mit unserer »Xplane«-Spiralhobelwelle, dass unsere Erde in gehobeltem Zustand eine Scheibe wäre. Dann wäre sie so dünn wie eine 5-Cent-Münze. Holz und Kunststoffe lassen sich mit der T45 auf die Stärke von Starkfurnier abhobeln. Auch Fräsen setzt Martin in Szene und zeigt, wie sich selbst komplexeste Rüstvorgänge in Sekunden erledigt lassen. Fensterbauern demonstriert Martin sein »Quality-Finishing«-Verfahren, das den Zwischenschliff und das damit verbundene Handling nahezu vollständig erübrigt.

Halle 12, Stand E 30
Otto Martin Maschinenbau GmbH & Co. KG
87724 Ottobeuren
Tel.: (08332) 911-0, Fax: -180
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 2
Aktuelle Ausgabe
02/2021
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »