Startseite » Allgemein »

Die Stichsäge wird 60

Allgemein
Die Stichsäge wird 60

Sägeblatt statt Nadel: Vor 1947 erfand Albert Kaufmann die Stichsäge
Vor rund 60 Jahren erfand Albert Kaufmann als Mitarbeiter der schweizerischen Scintilla AG das Funktionsprinzip der elektrischen Stichsäge. Technisches Vorbild war ihm die Nähmaschine seiner Frau: das sehr schnelle Auf und Ab der Nadel. Mit einem in dieser Nähmaschine eingespannten Sägeblatt konnte der Erfinder die schönsten Kurvenschnitte in Holz anfertigen. 1947 begann bei Scintilla die Serienproduktion der so genannten »Lesto-Stichsäge«, der ersten elektrischen Handstichsäge der Welt.

Sechs Jahrzehnte später begeht nun der Geschäftsbereich Elektrowerkzeuge der Robert Bosch GmbH, die 1954 die Aktienmehrheit an der Scintilla erwarb, das Jubiläum. Mittlerweile hat Bosch weltweit rund 30 Millionen Stichsägen verkauft. Die meisten davon werden noch immer im schweizerischen Solothurn produziert.
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 7
Aktuelle Ausgabe
07/2020

EINZELHEFT

ABO

MeistgelesenNeueste Artikel
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »