Startseite » Allgemein »

Bundesverdienstkreuz erster Klasse für H. Lübke

Allgemein
Bundesverdienstkreuz erster Klasse für H. Lübke

Helmut Lübke (rechts), Präsident von VDM und HDH, erhielt vom Regierungs- präsidenten der Bezirksregierung Detmold, Andreas Wiebe, das Bundesverdienstkreuz Erster Klasse überreicht
Für seine herausragenden Verdienste um die deutsche Möbelindustrie ist Helmut Lübke vom Bundespräsienten mit dem Verdienstkreuz Erster Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet worden. Der 68- Jährige ist geschäftsführender Gesellschafter von Interlübke und Gesellschafter von Cor.

Seit 1997 wirkt Lübke als Präsident des Verbandes der Deutschen Möbelindustrie e.V. (VDM) und des Hauptverbandes der Deutschen Holz- und Kunststoffe verarbeitenden Industrie e.V. (HDH), der rund 2700 vorwiegend mittelständische Unternehmen mit nahezu 220000 Beschäftigten repräsentiert. Außerdem ist Lübke Präsident des Rates für Formgebung, der Institution für Designförderung in Deutschland. Bereits 1990 wurde er mit dem Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 8
Aktuelle Ausgabe
08/2020
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »