Startseite » Allgemein »

Bund erhöht Zuschüsse für Biomassekessel

Allgemein
Bund erhöht Zuschüsse für Biomassekessel

Hackschnitzelförderanlage (Foto: wohnen.pege.org)
Um die Markteinführung von Technologien für erneuerbaren Energie anzukurbeln, hat das Bundesumweltministerium die Investitionskosten-Zuschüsse für solarthermische Anlagen und Biomassekessel um 50 Prozent erhöht. Hintergrund war das seit Jahresbeginn stark zurückgegangene Auftragsvolumen für Anlagen dieser Art.

Im Marktanreizprogramm für erneuerbare Energien stehen in diesem Jahr unverändert 213 Millionen Euro zur Verfügung. Für Anlagen zur Verbrennung von Holzpellets mit einer installierten Nennwärmeleistung von 8 kW bis 100 kW beträgt die Förderung 36,00 Euro je kW, mindestens jedoch 1500 Euro. Bei Anlagen zur Verfeuerung von Holzhackschnitzeln beträgt die Förderung 750 Euro je Anlage. Die Errichtung von Scheitholzvergaserkesseln wird mit 1125 Euro je Anlage bezuschusst. Die geänderte Richtlinie zum Marktanreizprogramm gilt seit 2. August 2007. Sie kann im Internet herunter geladen werden unter: www.bmu.de
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 1
Aktuelle Ausgabe
01/2021
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
MeistgelesenNeueste Artikel
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »