Startseite » Allgemein »

Blum: Umsätze um 3,4 Prozent gestiegen

Allgemein
Blum: Umsätze um 3,4 Prozent gestiegen

Der Beschlägehersteller Blum wächst weiter. Im vergangenen Wirtschaftsjahr 2007/2008 konnte die gesamte Gruppe mit über 20 Tochtergesellschaften weltweit, eine Umsatzsteigerung von 3,4 Prozent auf über 1,12 Milliarden Euro erreichen.

Die Entwicklung im abgelaufenen Wirtschaftsjahr war nach Angaben von Geschäftsführer Gerhard Blum unterschiedlich: In Osteuropa und Asien lief der Konjunkturmotor auf Hochtouren. Dem gegenüber entwickelten sich die Verkaufsgebiete in Westeuropa sehr unterschiedlich. In den USA musste man Rückgänge hinnehmen. Mit seinen insgesamt 5070 Mitarbeitern macht das Unternehmen den größten Teil des Umsatzes im Ausland, nämlich 97 Prozent.
Probleme machen weiterhin die hohen Rohstoffpreise: Bei Stahl sieht sich Blum derzeit mit Preissteigerungen von mehr als 40 Prozent konfrontiert. Zumindest ein Teil davon müsse in Form einer Preiserhöhung an die Kunden weitergegeben werden, erklärte Blum.
Im Wirtschaftsjahr 2007/2008 hat der Beschlägespezialist mehr als 113 Millionen Euro an den verschiedensten Standorten investiert, davon den größten Teil in Vorarlberg.
Im laufenden Geschäftsjahr will man in der Blum-Gruppe vorsichtig optimistisch planen. Ein Unsicherheitsfaktor sei dabei der starke Euro. Blum will auch weiterhin führend in der Ausbildung bleiben. Im September fangen 73 neue Lehrlinge bei Blum an, so viele wie nie zu vor.
Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 10
Aktuelle Ausgabe
010/2020
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
MeistgelesenNeueste Artikel
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »