Startseite » Allgemein »

Bedarfsgerecht

Solarlux filtert mit Absauganlage von Schuko
Bedarfsgerecht

Solarlux_Schuko_Validus_Filteranlage_.jpg
Energieeffizient, sicher und sauber: Filteranlage von Schuko

Solarlux, der Hersteller von Glas-Faltwänden, Wintergärten und Fassaden, bezog 2016 einen repräsentativen Neubau: den Solarlux Campus in Melle. Im Innern sorgt Schuko für staubfreie Luft. Die neue Generation der Filteranlage EcoVar Validus sorgt durch vergrößerte Filterfläche für ein störungsfreies Absaugen. Das staubgeprüfte Filtermaterial ( 0,1 mg/m³) garantiert saubere und gesunde Rückluft. Hohe Betriebssicherheit erreicht die Anlage durch effizientes Abreinigen und durch die lange Haltbarkeit der Filterschläuche. Die Unterdruckfilteranlage bei Solarlux besteht aus drei Absaugventilatoren mit je 22 kW Anschlussleistung, abgestimmt auf die Betriebssituation. Alle Motoren sind frequenzgeregelt und rufen nur den erforderlichen Energiebedarf ab. Die abgesaugten Späne gelangen in die Schuko-Brikettierpresse Compacto CT 2500. Sicherheitsrelevanter Nebeneffekt der Brikettierung: Das Explosionsrisiko wird ausgeschlossen. Das Schuko-Team hat die Anlage in einem separaten Aufstellraum mit Brandschutzwänden platzsparend untergebracht – mit Reserven für zukünftige Kapazitätserweiterungen. Die integrierte Funkenlösch- und Rauchmeldeanlage ist mit der übergeordneten Brandmeldeanlage mit angeschlossenem Sprinklersystem verknüpft. Die Steuerung ist mit dem Leitrechner verbunden, der Störmeldungen auf die mobilen Geräte der Solarlux-Servicemannschaft weitergibt.

Schuko GmbH

49196 Bad Laer

Tel.: (05424) 806-0, Fax: -80

www.schuko.de

Anzeige
Aktuelles Heft
Titelbild dds - das magazin für möbel und ausbau 9
Aktuelle Ausgabe
09/2020
EINZELHEFT
ABO
Anzeige
dds-Zulieferforum
Grafik des Monats

Zahl der Betriebe im Tischlerhandwerk

dds auf Facebook


dds auf YouTube

Im dds-Channel auf YouTube finden Sie:
– Videos zu Beiträgen aus dds
– Kollegen stellen sich vor
– Praxistipps-Videos
– Maschinen & Werkzeuge

Abonnieren Sie dds auf YouTube »