Innenausbau (141 Artikel)

Fachbeiträge rund um das Thema Gestaltungmöglichkeiten im Innenausbau für Schreiner und Tischler

Siegerehrung in Hannover

Der dds-Preis der Arthur Francke’schen Stiftung 2017 ist entschieden. Im Rahmen der Ligna wurden am 23. Mai 2017 die Preisträger des diesjährigen Wettbewerbs gekürt.

Geplant und ausgeführt

Der Wettbewerb »Geplant und ausgeführt« der GHM zur Internationalen Handwerksmesse in München zeigt Projekte, die eine hervorragende Zusammenarbeit von Handwerkern mit Architekten und Innenarchitekten dokumentieren. Wir haben zwei Beispiele ausgewählt, die in besonderer Weise zwischen äußerem und innerem Raum vermitteln.

Denkfabrik für Kreative

Wie die Denk- und Arbeitsprozesse, so das Gebäude. Kreativ, flexibel, transparent und innovativ gestalteten Scope Architekten, ein interdisziplinäres Büro für Architektur, Design und Innenarchitektur, das Innovation Center 2.0 von SAP in Potsdam.

Gegen das Vergessen

Bei der Einrichtung des St. Augustinus Memory-Zentrums für die Betreuung demenzkranker Menschen gingen die Planer neue Wege. Mit am Planungstisch: die Objektberater von Häfele.

Eine Bühne für Kinder

Schlicht, elegant und originell sind die Holzeinbauten in der Kita St. Josef im bayerischen Altötting, die schon von den Allerjüngsten erobert werden können: In den Fichtenholzmöbeln, die auch als Stauraum dienen, dürfen die Kinder spielen, klettern und sogar schlafen.

Zwischenräume

Bei der Sanierung des Karlsruher Sparkassen-Hauptsitzes haben sich Feederle-Trennwände bewährt – nicht nur bei der endgültigen Aufteilung der Büroetagen, sondern auch während der Bauphasen, in denen eine flexible Zwischennutzung von Gebäudeabschnitten erforderlich war.
Der umfassende Umbau des alterwürdigen Kaufhauses »Alsterhaus« in Hamburg verlangte echte Marmoroberflächen (Bianco Carrara Gioia). Eingesetzt wurden für die großformatigen Thekenmonolithe eine Hybrid-Dünnsteinausführung aus dem Hause Gramablend

Ladenbau in der Praxis: Luxus der leichten Art

Die neue »Luxury Hall« im Kaufhaus Alsterhaus in Hamburg sollte mit großvolumigen Theken in Carrara-Marmor bestückt werden. Zur Ausführung kamen Module mit einer gewichtsreduzierten Verkleidung in Hybrid-Werkstoffen mit einer 3-mm-Marmordecklage.

Biomorphe Schalen aus Schreinerhand

Ein spektakuläres Glasgebirge als Außenhülle und im Inneren, nicht weniger atemberaubend, ein Ornamentaus gefrästem Gipsfaserzement – das prägt die neue Elbphilharmonie. Die Schreiner der Industrie Manufaktur Hasenkopf frästen dazu über eine Million Gebirgstäler in die über 10 000 Bauteile.
Badrenovierung mit Holzwerkstoffen

Mehr als ein Facelifting

Ein Anruf mit der Anfrage ein Bad zu renovieren – so beginnt es häufig und dennoch weiß man nie, was einen wirklich erwartet. Die Bauherren machten einen sympathischen Eindruck und entsprechend positiv eingestimmt begann die erste Anreise zur Besichtigung. Ein schlichtes Einfamilienhaus, doch: Ein liebevoll restaurierter herrschaftlicher gusseiserner…

Nestwärme

In Geborgenheit flügge werden: Wie in einem Spatzennest sollten sich die Kinder wohlfühlen, weshalb die Architekten in enger Zusammenarbeit mit drei Tischlereibetrieben eine Kita entwickelten, in der organische Formen und schwungvolle Holzeinbauten dominieren.