Ausbildung (976 Artikel)

Informationen zur Ausbildung als Schreiner oder Tischler

Bleibende Werte

Meisterstücke bleiben in der Regel unverkäufliche Unikate – Torsten Gätjens und Michael Holst aus Bremen glauben, dass sich für diese Arbeiten auch Kunden finden. Mit ihrem Webshop »Mysterstyck« wollen sie Tischlern eine Plattform geben, ihr Meisterstück zu präsentieren und bei...

Grundlagen legen

Schreiner Bayern bietet ab Juli 2017 wieder in fünf Blöcken über insgesamt viereinhalb Wochen den Kurs »Schreiner intensiv« an. Hier werden, vorbereitend auf eine verkürzte Ausbildung, gezielt ausgewählte theoretische und praktische Grundlagen erarbeitet. Der Kurs wendet sich dezidiert an künftige...

Märkische Azubis tischlern olympisch

Am BKT Lüdenscheid haben Anfang Februar zehn Azubis ihre Fähigkeiten im schnellen, sauberen Arbeiten gemessen: Bei der sechsten Tischlerolympiade war unter Wettkampfbedingungen ein Tablett mit halbverdeckten Schwalben sowie Fingerzinken anzufertigen. Um 7 Uhr ging es los und um die Mittagszeit...

Minimalismus als Vorbild

Drei klassische Arbeitsanforderungen an einen Schreibtisch wurden bei diesem Meisterstück minimalistisch umgesetzt: eine große Arbeitsfläche, Schubkästen für unterschiedliche Papierformate und ein Einsatz für Schreib- und Zeichenutensilien.
Oberboden und auf Gehrung ausgeführter Schubkastenkorpus bilden konstruktiv den Kern der wandhängenden Kaffeebar, um den sich wie ein Mantel die vertikal geteilten Türen legen. Hingucker sind, zwischen gefälzten Leisten geführt und vor dem schwarzen Passepartout aus Linoleum, die goldenen Kaffeekapseln! Die Schlichtheit des geschlossenen Korpus und mehr noch die strenge Symmetrie der altarartig geöffneten Türen geben dem Gesellenstück einen sakralen Charakter. Fabian Kaluza, Schreinerei Thomas Danners, 41747 Viersen. Zweiter Preis Gute Form NRW 2016, nominiert zur Teilnahme am Bundeswettbewerb 2017.
Bundeswettbewerb Gute Form 2017

Fahrkarten nach Hannover

Zwei Gesellenstücke kann jeder Landesverband für die Teilnahme am Bundeswettbewerb Gute Form nominieren, in aller Regel den ersten und zweiten Preisträger im Landeswettbewerb. Warum das in NRW diesmal anders ist und wer dort noch zu den Favoriten zählte.
Johannes Jürgensen, Tischlermeister, Berufsschullehrer an der Gsechs in Hamburg, Kurator der Ausstellung »Holz bewegt«
Der Teambeitrag aus NRW regt Diskussionen an

Gute Form 2017: Szenischer Leserbrief

Die Diskussion um den Teambeitrag aus NRW zur Guten Form 2017 auf Bundesebene hat Johannes Jürgensen zu einem fiktiven Dialog angeregt, wie er sich bei der Ausstellung auf der Ligna 2017 zwischen Messebesucher und Standpersonal abspielen könnte.

Ein fairer Wettbewerb?

Wenn etwas nicht verboten ist, ist es dann automatisch erlaubt? Nicht zuletzt um diese Frage geht es in diesem Jahr beim Wettbewerb »Die Gute Form«, der die am besten gestalteten Gesellenstücke der Republik auszeichnet. Ein Kommentar von dds-Chefredakteur Hans Graffé.

Eigentlich sind alle dafür

Unser Beitrag »Pioniere sind unbequem« in der Februarausgabe bezog zur umstrittenen Teilnahme eines Teambeitrags aus NRW am Bundeswettbewerb Gute Form Stellung. Jetzt präzisiert Tischler NRW die Hintergründe aus Verbandssicht – eine Zusammenfassung.
Kommunikationsmöbel in Zebrano und Linoleum. Daniel Burfeind, Meisterschule Bad Wildungen, 2016
Meisterstück Kommunikationsmöbel

Treffpunkt im Raum

Das Meisterstück von Daniel Burfeind soll als Kommunikationsmöbel frei im Raum stehen. Ursula Maier schätzt daran, neben dem zeitgemäßen und spannend umgesetzten Konzept, auch die meisterlich ergriffene handwerkliche Herausforderung.
Gewinner des dds-Preis der Arthur Franck'schen Stiftung: Milan Dahmen hat bei einem Kinderhilfsprojekt in Namibia nicht nur schöne Erfahrungengesammelt, aber bereichernd waren sie allemal.
dds-Preis der Arthur Francke’schen Stiftung: Bewerbungsfrist 31. März 2017!

Jetzt aber schnell …

… denn bis zum 31. März 2017 muss eure Bewerbung um den dds-Preis der Arthur Francke’schen Stiftung bei dds im Briefkasten sein! Preisträger des Jahres 2016 berichten.