Seite: 12 - 15 | Ausgabe: 01 / 2014
... dominieren Schreibtische die Arbeiten der Meisterschüler. In einem ersten Beitrag stellen wir Schreibmöbel von den Schulen in Berlin, Ebern, München und Garmisch-Partenkirchen vor. In dds 03/2014 folgt eine Auswahl an Sideboards. [...]
Seite: 74 - 75 | Ausgabe: 01 / 2014
Schwarz-rot ist das politische Thema der Stunde. Sebastian Ment hat sein Meisterstück als Notizmöbel konzipiert, bei dem die Funktion (schwarze Schreibfläche) den Inhalt (roter Stauraum) umklammert. [...]
Seite: 94 - 95 | Ausgabe: 12 / 2013
Clemens Thasler erzielt bei seinem Meisterstück durch die Verlagerung des Schwerpunktes eine optisch dynamische Wirkung. Peter Litzlbauer setzt sich in der dds-Kritik mit dem Zusammenspiel von Gewicht und Gegengewicht auseinander. [...]
Seite: 90 - 91 | Ausgabe: 11 / 2013
Matthias Kaffl hat sich bei seinem Meisterstück an das Thema Sitzmöbel gewagt. Das Beistellmöbel wird dabei Bestandteil des tragenden Gestells. Ursula Maier hat sich mit dem ambivalenten Möbel auseinandergesetzt. [...]
Seite: 104 - 105 | Ausgabe: 10 / 2013
Können Möbel Geschichten erzählen? Anhand des Meisterstücks von Laura Förster skizziert Axel Müller-Schöll ein Stück Designgeschichte von der Versachlichung über die Postmoderne zum Pluralismus. Zum Schluss kommt das Möbel selbst zu Wort. [...]
Seite: 102 - 103 | Ausgabe: 09 / 2013
Lukas Brunken ist mit seinem Küchenmöbel eine frische und gestalterisch überzeugende Alternative zur vorherrschenden Reihung modularisierter Korpuselemente gelungen. Das kompakte Möbel ist leicht zerlegbar und ermöglicht eine flexible Aufstellung. [...]
Seite: 76 - 77 | Ausgabe: 08 / 2013
Christoph Burkhart hat die gegensätzlichen Nutzungen Aufbewahren und Sitzen in einem freistehende Raumteiler verbunden. Die luftige Bank und der voluminöse Schrank hätten in ihrer Polarität noch stärker ausgearbeitet werden können. [...]
Seite: 88 - 89 | Ausgabe: 07 / 2013
Zinken und Zapfen, gegratete Zargen, Holzkulissen – David Kremer spart nicht an Raffinessen und klassischen Massivholzverbindungen. Sein Zeichentisch in Rüster ist in Ausführung und Nutzung eine liebenswerte Hommage an vergangene Zeiten. [...]
Seite: 14 - 18 | Ausgabe: 06 / 2013
Im April und Mai 2013 zeigte das Museum der Arbeit in Hamburg in Kooperation mit der Gewerbeschule Sechs und Tischler Nord in einer beeindruckenden Ausstellung die dritte Auflage des Norddeutschen Nachwuchswettbewerbs »Holz bewegt«. [...]
Seite: 90 - 93 | Ausgabe: 06 / 2013
Der souveräne Umgang mit gespannten und in der Tiefe versetzten Flächen lässt manche Möbel auf den ersten Blick wie Architekturmodelle aus dem Hochbau erscheinen. Zwei unterschiedliche Beispiele für das gleiche Phänomen. [...]
1 bis 10 von 187