dds online
drucken
Seite: 40 - 43 | Ausgabe: 02 / 2013

Futuristische Arbeitswelten

Im Frankfurter Börsenviertel transformierten die Wiesbadener Designer von »3deluxe« die Büroetage eines Gründerzeitbaues in eine futuristisch anmutende Bürowelt. Die Innenausbauer schufen aus geformten Mineralwerkstoffen, Gipsplatten und MDF- Bauteilen eine ganz in Weiß gehaltene 22 m lange Raum-im-Raum-Freiform.
8 Bilder: 1/8

Bei der Montage wird das Zusammenwirken der Bauteile aus LG Hi-Macs, lackierter MDF, gespachteltem Gipskarton und dem weißen Skai-Bezug der Sitzlandschaft sichtbar. Noch fehlen die Tischeinlagen aus Olivenholzfurnier
Bei der Montage wird das Zusammenwirken der Bauteile aus LG Hi-Macs, lackierter MDF, gespachteltem Gipskarton und dem weißen Skai-Bezug der Sitzlandschaft sichtbar. Noch fehlen die Tischeinlagen aus Olivenholzfurnier

Nahe der Frankfurter Börse in zentraler Innenstadtlage entstand auf 950 qm eine inspirierende Arbeitsumgebung, die die Unternehmenskultur der Kreativagentur von Syzygy zum Ausdruck bringt. Die Ideenschmiede von Syzygy entwickelt digitale Lösungen für Vertrieb und Marketing von Global Playern und lässt sich von den kreativen Möglichkeiten digitaler Technologien inspirieren, ob Website, Multi-Touch, Social Media oder Smartphone App – alles wird ein Schauspiel auf großer Bühne.

[...]

Der Rest dieses Beitrages ist nur für angemeldete Abonnenten verfügbar.
Klicken Sie hier um sich anzumelden.

Projektbeteiligte

Bauherr: Syzygy Deutschland GmbH 60313 Frankfurt, www.syzygy.de

Konzept, Design, Planung: 3deluxe 65183 Wiesbaden, www.3deluxe.de

Acrylgebundener Mineralwerkstoff: LG Hi-Macs, www.himacs.eu

Innenausbau, Möbelbau: Kessler Innenausbau GmbH 63871 Heinrichsthal, www.kessler-innenausbau.de

Bei der Montage wird das Zusammenwirken der Bauteile aus LG Hi-Macs, lackierter MDF, gespachteltem Gipskarton und dem weißen Skai-Bezug der Sitzlandschaft sichtbar. Noch fehlen die Tischeinlagen aus Olivenholzfurnier
Der auskragende Stehtisch ist in seiner Grundkonstruktion aus Sperrholz, MDF und einer Stahltraverse aufgebaut
In die Bestandsarchitektur des Gründerzeitbaus fügten die Planer eine Freiform als optischen und kommunikativen Mittelpunkt der Kreativagentur ein
Zwei Sitzgruppen stehen für Besprechungen und Präsentationen zur Verfügung. Die Medienlounge ist zugleich Experimentier- feld für Neuentwick- lungen aus dem Syzygy Lab
Wandöffnungen schaffen Bezüge zu den umliegenden Büros und leiten Tageslicht ins Innere. Eine segmentierte Konstruktion mit CNC-geschnittenen Gipskartonteilen erzeugt die Freiform
Anlehnung an den Fertighausbau: Vorelementierte Mehrfachbeplankung, CNC-geschnitten, verkürzt die Montagezeiten und sorgt für präzise Ergebnisse
Einbau von prägnanten Elementen in die geschwungene Trockenbauwand. Dies erzeugt im eingebauten Zustand spannende Ein- und Durchblicke
Die Bodengestaltung korrespondiert mit den fließenden Linien der Inneneinbauten. Die Sitzlandschaften sind in Skai-Kunstleder weiß bezogen